Cover wird geladen ... Cover verschieben um es neu zu positionieren.

MutzBox

Zuletzt online gesehen, vor 10 Stunden

Star Trek - The Next Generation 14 - Absturz

​Beim Vermessen eines Nebels stossen Captain Jean-Luc Picard und die Mannschaft des Raumschiffs Enterprise auf einen Einzelgängerplaneten. Auf der Oberfläche der unwirtlichen Welt messen sie Lebenszeichen und erhalten plötzlich eine verstümmelte Botschaft: eine unvollständige Warnung, um jeden Preis fernzubleiben. Entschlossen, seine Hilfe anzubieten, schickt Picard Commander Worf und ein Aussenteam los, um die Angelegenheit zu untersuchen, doch ihr Shuttle wird zu einer Notlandung auf der Oberfläche gezwungen, jeder Kontakt bricht ab und dann verschwindet der Planet komplett.


Star Trek - The Next Generation - Print

Nr. 14
Absturz
Dayton Ward
Dt. Stephanie Pannen

Softcover - 2019.05
ISBN: 9783959819602

eBook - 2019.05
ISBN: 9783959819619

Verlag: Cross Cult
Seiten: 350

U.S.S. Enterprise, NCC-1701-E - Erdenjahr 2386

Jean-Luc Picard rieb sich immer noch den Schlaf aus den Augen, als der Turbolift langsamer wurde und seine Ankunft auf der Brücke ankündigte. Es blieb ihm nur ein Moment, um seine Uniformjacke zu richten und sich zu fassen, bevor sich die Türen öffnen und die Geräuschkulisse des Nervenzentrums des Schiffes die Kabine erfüllte.
"Captain auf der Brücke", sagte Commander Worf, der als Erster bemerkte, wie Picard aus dem Lift stieg. Als Picard auf ihn zukam, erhob sich der Erste Offizier der Enterprise zu voller beeindruckender Grösse. Rechts neben Worf stand auch Commander Aiden Lynley, Wachoffizier der Gamma-Schicht, auf.
"Nummer eins", sagte Picard als Begrüssung und musste dabei ein plötzliches Bedürfnis zu gähnen unterdrücken.
Der Klingone nickte. "Ich entschuldige mich für die Störung, Sir, aber angesichts dessen, was unsere Sensoren entdeckt haben, war ich der Meinung, dass Sie sich das persönlich ansehen wollen würden."
Davon war Picard bereits aufgrund des Alarms ausgegangen, der ihn vor Worfs Durchsage aufgeweckt hatte. Es war praktisch ausgeschlossen, dass ihn sein Stellvertreter mitten in der Nacht für eine Routineangelegenheit rufen würde. Tatsächlich war der Klingone wahrscheinlich von Commander Lynley informiert worden und Worf hatte sich entscheiden müssen, ob die Sache dringlich genug war, um Picard zu alarmieren.
"Sie brauchen sich nicht zu entschuldigen."
Er bemerkte die blinkenden Statusanzeigen auf der Brücke. "Wir behaltenden Gelben Alarm erst mal bei. Was haben Sie gefunden?"
Worf nickte Lynley zu, der sagte: "Wir haben, wie angeordnet, unsere Sensordurchläufe von NGC 8541 durchgeführt. Die ersten paar Stunden nach Beginn der Gamma-Schicht gab es nichts Ungewöhnliches, aber dann stellten wir eine Veränderung der Sensormessungen fest." Er sah über
seine Schulter zu den Brückenstationen an Steuerbord. "Lieutenant Elfiki, zeigen Sie es uns."
Dina Elfiki drehte sich in ihrem Sessel um, und ihre rechte Hand bewegte sich über ihre Konsole. "Aye, Sir."
Das Bild auf dem Hauptschirm änderte sich von einer Ansicht des Weltraums zu der riesigen wirbelnden Masse ionisierter Gase und interstellaren Staubs, die im New General Catalogue als Objekt Nummer 8541 verzeichnet war.

English Edition

Headlong Flight

Dayton Ward

Softcover - 2017.01
ISBN: 9781501111310

eBook - 2017.01
ISBN: 9781501111327

Publisher: Simon & Schuster
Pages: 352


Audiobook
Headlong Flight
Autor: Dayton Ward
Reader: Robert Petkoff

2019.05
Publisher: Simon & Schuster Audio
Runtime: 9:27 Hours
ISBN: 9781508234371

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare -

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Freitag, 18. Oktober 2019

Sicherheitscode (Captcha)

Aktuell sind 76 Gäste und keine Mitglieder online

2019 - MutzBox is a non-comercial homepage