Cover wird geladen ... Cover verschieben um es neu zu positionieren.

Die Drei ??? - Print 143 - Und Die Poker Hölle

​Als Justus, Peter und Bob einem jungen Mann helfen wollen, dem in einer Postfiliale Geld gestohlen wurde, geraten sie in die gefährliche Unterwelt von China Town. Zufällig kommen sie einer illegalen Pokerspielhölle auf die Spur. Dabei müssen die drei erfolgreichen Detektive aus Rocky Beach die Erfahrung machen, dass die Beteiligten sehr unangenehm werden, wenn man ihnen in die Karten sieht! Und dann geschieht, was nie hätte geschehen dürfen...


Die Drei Fragezeichen - Print

Fall 143
Und Die Poker Hölle
Marco Sonnleitner

Hardcover  - 2008.09
ISBN: 9783440115671

eBook. - 2011.04
ISBN: 9783440129029

Verlag: Kosmos
Seiten: 128

Der Mann schien wie gelähmt von dem grauenvollen Anblick, der sich ihm bot: Die kleine Brücke hob sich nur undeutlich von dem düsteren Waldrand ab, über den schemenhafte Nebelfetzen wie ein Heer gestaltloser Geister wehten. Zwar rannte die junge Frau, so schnell sie konnte, doch die Ungeheuer, die aus dem Wald gestürmt kamen, waren ihr dicht auf den Fersen: drei feueräugige Werwölfe, denen das Blut von den blitzenden Fängen troff. Das Gesicht verzerrt vor panischer Angst, jagte die Frau über die froststarre Wiese auf die kleine Brücke zu, hinter der sich die ersten Strahlen der aufgehenden Sonne wie geschmolzenes Gold über den Boden ergossen. Dorthin musste sie es schaffen! Dort wäre sie gerettet! Doch die drei Monster hatten sie fast erreicht...
Langsam hob der Mann die Augenbrauen, und ein leichtes Schmunzeln umspielte seine Lippen. "Die Rache der Blutwölfe", las er mit gespieltem Entsetzen den Titel des Videos, der nachtschwarz über dem gruseligen Coverbild prangte. "Jungs, ihr solltet euch nicht so einen Käse reinziehen, wirklich. Lest lieber ein paar anständige Krimis, da habt ihr mehr davon!" Kopfschüttelnd gab er Justus den Film zurück. Er hatte ihn wahllos aus dem Haufen Videokassetten gezogen, die verstreut auf dem Boden des Postamtes lagen.
"Vielen Dank." Justus nahm das Video an sich. Er wusste, dass er rot geworden war. "Aber das hier sind nicht unsere Videofilme."
"Nein, natürlich nicht!", erwiderte der Mann todernst. "Nein, sind sie auch nicht. Die gehören seiner Tante", sagte Peter trotzig ohne aufzusehen und klaubte weiter die heruntergefallenen Kassetten zusammen. "Seiner Tante?" Jetzt brach der Mann in schallendes Gelächter aus. "Oh Jungs, das mit den Ausreden müsst ihr aber wirklich noch üben." Grinsend wandte er sich ab und verliess das Postamt.
"Toll!", knurrte Peter. "Spart Tante Mathilda neuerdings an Paketpapier, oder warum hat sie das Zeug nicht besser verpackt? Wir machen uns hier drin völlig zum Affen. Alle starren uns an!"
"Ich kann auch nichts dafür", verteidigte sich Justus. Ihm war die Sache mindestens genauso peinlich wie seinem Freund. Mitten in der Schalterhalle war der Boden des grossen Pakets, das sie für seine Tante aufgeben sollten, einfach durchgerissen, und der ganze Inhalt hatte sich mit lautem Geklapper auf dem Boden verteilt. "Seien wir froh, dass uns das hier in Los Angeles und nicht in Rocky Beach passiert ist. Hier kennt uns wenigstens keiner."

Kapitel
01. Nicht zu packen
02. Chinatown
03. Onkel Tony
04. Letzte Worte
05. Ruby Tuestey
06. Texas Hold'em
07. Babyface
08. Schulden über Schulden
09. Flop
10. Atbash
11. Die Kurve kratzen
12. Turn
13. River
14. Faust
15. Im Elfenbeinturm
16. Der graue Earl
17. Interessen verbinden

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare -

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Donnerstag, 19. September 2019

Sicherheitscode (Captcha)

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online

2019 - MutzBox is a non-comercial homepage