Henning Mankell - Wallenders Erster Fall

Wallanders Erster Fall
Als Wallander seinen ersten Fall löst, ist er Anfang Zwanzig, ein junger Polizeianwärter und bis über beide Ohren in Mona verliebt. In einer Zeit, da die Polizei mit Schlagstöcken gegen Demonstranten vorgeht, wird seine Berufswahl nicht nur von seinem Vater kritisiert.
Da findet er eines Abends seinen Nachbarn Halén erschossen auf dem Küchenboden. Die Kriminalpolizei tippt auf Selbstmord, doch Wallander zweifelt an dieser Erklärung, um so mehr, als Haléns Wohnung in Flammen aufgeht und man wenig später auf eine weitere Leiche stößt. Am Ende dieser Ermittlung hat Wallander eine Menge Fehler gemacht und leichtsinnig sein Leben riskiert, doch sein außerordentliches kriminalistisches Talent gilt als erwiesen.
Von Wallanders erstem Fall bis zu einem ausgewachsenen Kriminalroman, ›Die Pyramide‹, reicht das Spektrum dieser Erzählungen, die alle vor dem 8. Januar 1990, dem Beginn der Wallander-Romane, spielen.

Wallenders Erster Fall
Wallanders Erster Fall
Henning Mankell
Dt. Wolfgang Butt

Softcover - 2016.12
Pub: DTV
Seiten: 432
ISBN: 9783423212113
Henning Mankell - Mörder Ohne Gesicht
Cixin Liu - Die Drei Sonnen

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare (0)

Es gibt noch keine Kommentare

Aktuell sind 97 Gäste und ein Mitglied online

2017 - Made In Switzerland With Love And Coffeine